Seite auswählen

ZIEL3 Marketing-, Seminare-, Vorträge-, Blaupause

  1. Fragen zur Bestätigung- zum Abholen

    Ziel: Erfolgreicher erster Eindruck

    • Handlungsmotivation: „Ich positioniere mich klar und verantwortungsvoll vor dem Publikum in der Rolle des Souveräns
    • Körperhaltung und Stimme sind äußerst präsent, klar und eindeutig.

    Phase 1: Begeistern Sie und holen Ihre Gesprächspartner ab.

    Kommen Sie gleich zur Sache. Stellen Sie beispielsweise eine rhetorische Frage „Wie sieht unsere Situation heute aus?“, um das Interesse der Zuhörer zu gewinnen. Schließen Sie sofort die Schilderung des Sachverhaltes an „Wir beschäftigen uns mit folgenden Fragestellungen…“. Diese Phase sollte kurz, prägnant und klar sein.

  2. Begrüßung & Einführung ins Thema

    Ziel: Das Publikum erreichen

    • Handlungsmotivation: „Ich gehe in Kontakt mit dem Publikum und lade jeden ein.“ (Kommunikationsrolle)
    • Körperhaltung und Stimme sind zugewandt und wertschätzend.

    Phase 2: Stellen Sie Ihre These auf – und begründen Sie diese

    Konzentrieren Sie sich auf Ihre Thesen, um Ihre Zuhörer wirklich von Ihren Argumenten überzeugen zu können. Formulieren Sie diese These als persönliche Meinung „So sehe ich es…“ oder „Meine Meinung zu diesen Problemen ist…“

    Schließen Sie Ihre Argumente an, die in sich schlüssig, aufeinander aufbauend und überzeugend von Ihnen dargestellt werden. Gerne können Sie zur Untermauerung Ihrer Argumente

    • Vergleiche nennen.
    • Beispiele angeben, entweder selbst erlebte oder aus dem Hier und Jetzt stammend.
    • Zitate einfügen.
    • emotionale Aussagen wie „Es liegt mir viel daran…“ oder „Ganz wichtig finde ich…“ einsetzen.
  3. Kern – Thema 

    Ziel: Wissens- und Erkenntnisvermittlung
    • Handlungsmotivation: „Ich zeige meine Fachkompetenz und überzeuge aus der Rolle des Experten heraus.
    • „Körperhaltung und Stimme wirken informativ und prägnant.

    Ziel: Aktivieren, Überzeugen

    • Handlungsmotivation: „Ich schaffe Höhepunkte, betone das Besondere.“ (Rolle des kommunikativen Souveräns und Experten)
    • Körperhaltung und Stimme drücken Wertschätzung, Leidenschaft und Kraft aus.

    Phase 4: Ihr Hauptthema des Vortrags/Rede

    Was für eine „Kernbotschaft“ oder „Kernaussage“ möchten Sie Ihren Zuhörern mitteilen. Dies ist der Kernpunkt Ihrer Ausführungen und sollte alle relevanten Inhalte und Aussagen beinhalten.    

  4. Zusammenfassung der wichtigsten Merkmale

    Phase 4: Die Zusammenfassung

    Fassen Sie kurz vor Schluss Ihrer Rede die Kernaussagen und Informationen Ihrer Rede nochmals zusammen. Beenden Sie stattdessen mit einem prägnanten Schluss-Satz Ihre 3-Minuten-Rede wie „Aus diesen Gründen fordere ich Sie auf…“ oder „Deshalb bin ich vollkommen überzeugt, dass…“

  5. Abschluss, Kaufaufforderung, Handlungsaufforderung

    Ziel: Einen erfolgreichen, bleibenden Eindruck vermitteln, der Reputation schafft

    • Handlungsmotivation: „Ich verabschiede mich mit einem souveränen Abgang, in hoher Wertschätzung für das Publikum. Nach dem Verlassen der Rednerposition stehe ich dem Publikum als Ansprechpartner zur Verfügung.
    • „Das Abschluss-Statement überzeugt und verdeutlicht die Nähe zu den Menschen. Der Souverän lässt sich Zeit, erwartet die Publikumsreaktionen, nimmt sie auf und geht in eine zugewandte und wertschätzende Haltung über.

    Phase 5: Die Zusammenfassung

    Beenden Sie Ihre Rede mit einem prägnanten Schluss-Satz wie „Aus diesen Gründen fordere ich Sie auf…“ oder „Deshalb bin ich vollkommen überzeugt, dass…“ Fordern Sie Ihre Zuhörer zu klaren Handlungsaufforderungen aus, orientiert und zugeschnitten auf Ihren Inhalt und Aussagen.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und Sie werden stets als Erster über neue Artikel und Angebote informiert.

Ihre Vorteile:

·Spezielle Angebote für Newsletter-Abonnenten

·Immer informiert über Neuheiten und Schnäppchen

·Jederzeit kündbar mit nur einem Klick

·Keine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte

·Völlig kostenlos und unverbindlich Informationen über Events, Seminare oder neuste wissenschaftliche Studien

 

Ihre Ressourcen entdecken, Potenziale nutzen, Entwicklungsfelder ausbauen, effektive Qualitätsmanagementmethoden umsetzen.

Wir unterstützen Sie und Ihr Business tatkräftig und beratend.

 

Sie haben sich erfolgreich angemeldet. Vielen Dank!